Kakao Origins

Kakao ist nicht gleich Kakao.

Kakao Origins

Erfahre mehr über die Herkunft unserer Kakaos

Kakao ist nicht gleich Kakao. Wir sind stolz darauf, besondere Bio-Kakaos von besonderen Produzent:innen verarbeiten zu dürfen. Diese kennen wir persönlich und pflegen einen engen Austausch, was es uns ermöglicht, zusammen die Qualität der Kakaobohnen stetig weiter zu entwickeln. Zudem können wir so gewährleisten, dass die aufwändige und wichtige Arbeit der Kakaoproduzent:innen angemessen entlohnt und wertgeschätzt wird.

4 IMG 3237 Kakao offene Frucht

Curimaná PERU

In der Region Curimaná, im peruanischen Dschungel hat Fränzi Akert, Gründerin von Garçoa, 2012 in die Vielfalt von Kakao kennengelernt. Die feinen Unterschiede der Kakaobohnen zwischen den verschiedenen Kakaofarmen, -regionen und auch die Menschen dahinter haben Fränzi fasziniert und faszinieren bis heute. In Curimaná ist eine moderne Kakao-Züchtung mit dem unattraktiven Namen CCN51 sehr verbreitet. Obwohl in der Schokoladenwelt wenig geschätzt, zeigt die Produzent:innen Organisiation in Curimaná, dass aus diesem Kakao, wenn er sorgfältig fermentiert und getrocknet wird, auch eine sehr feine und würzige Schokolade hergestellt werden kann.

Mehr über Curimaná
IMG 1661

Idukki INDIEN

Indien ist kein klassisches Kakaoanbaugebiet und doch wird im Süden von Indien Kakao angebaut. Hier wächst Kakao in sehr komplexen und vielfältigen Agroforstsystemen neben Kokospalmen, Vanille, Kautschuk, Kurkuma, Zimt und vielen weiteren Kulturen. Hat vielleicht auch darum der Kakao aus Idukki, dem Süden Keralas einen so eigenwilligen Charakter? Die verschiedenen Trinitario-Typen schmecken herrlich nach frischer Erde, Tabak und feinen Früchten.

Mehr über Idukki
Adobe Stock 274644708

Farm Sronko GHANA

Aus Ghana, beziehungsweise aus Westafrika, stammt der grösste Teil des in Europa verarbeiteten Kakaos. Auch die Farm Sronko liegt mitten im Herzen der ghanaischen Kakaoanbauregion und doch ist sie eine kleine Oase. Hier werden alternative Anbaumethoden ausprobiert und an der Fermentation getüftelt, mit viel Respekt der Natur und den Menschen gegenüber. Kakao aus Westafrika wird meist abschätzig als "Bulk Cacao" bezeichnet. Vielleicht gerade um das Gegenteil zu beweisen, zeichnet sich der Kakao der Farm Sronko durch seine balancierten fruchtigen und nussigen Noten aus.

Mehr über Sronko